Fitnessband Übungen für einen straffen Bauch

Fitnessband Übungen für einen straffen Bauch

Durch den gezielten Einsatz der FLEXVIT Bänder, insbesondere der FLEXVIT Multi Bänder, kannst du deine Bauchmuskulatur auf vielerlei Arten stärken. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten, von Übungen im Sitzen oder Liegen – jede der Übungen hat bestimmte Vorteile. Einige Übungen im Stehen, insbesondere für Rücken und Lendenwirbel, findest du nach dem Klick. Verschiedene Übungen für Bauchmuskeln im Sitzen und Liegen möchten wir dir an dieser Stelle vorstellen.

Vorteile eines FLEXVIT Bandes bei Bauchübungen

Möglichkeiten des Sports für einen trainierten Bauch gibt es viele. Im Fitnessstudio sind zahlreiche Geräte verfügbar, um angeblich schnell und sichtbar Bauchmuskeln zu bekommen. Doch auch mit Fitnessgeräten zuhause oder den klassischen Sit-ups sind Bauchmuskeln erreichbar. Doch bieten diese Formen zur Erreichung einer ansehnlichen Bauchmuskulatur einige Nachteile.

FLEXVIT Bänder: effektives Training von Muskelgruppen

Der Vorteil bei FLEXVIT Bändern liegt zunächst einmal an ihrer vielseitigen Einsetzbarkeit. Während man bei Sportgeräten im Fitnessstudio stets nur eine Muskelgruppe trainiert und diese ggf. übermäßig beansprucht, kann dieser Einseitigkeit mit einem Sportband entgangen werden. FLEXVIT Bänder können flexibel und variabel verschiedenste Muskeln trainieren und somit Muskelgruppen effektiv und gleichermaßen formen. Mehr noch, Problemzonen wie etwa ein gänzlich untrainierter Unterbauch, während bspw. die Oberbauchmuskulatur durch Sport schon aufgebaut wurde, können mit einem FLEXVIT Band angegangen und gezielt trainiert werden.

Dynamische Kraftentwicklung der FLEXVIT Bänder

Ein aus sportlicher Sicht sehr wichtiger Vorteil der FLEXVIT Bänder eine dynamische Kraftgestaltung. Es gilt: je stärker die Dehnung des Bandes, desto höher der Widerstand und umso effektiver das Training. Der größte Nachteil bei Gewichten oder Sit-ups ist es, dass das Gewicht stets linear und damit gleichmäßig verteilt ist – eine effektive Steigerung der Bauchmuskelbeanspruchung ist somit nicht gegeben. Zudem sorgen die langsamen Dehnungen dafür, dass die Muskeln schonend und harmonischer kontrahiert werden. Der Trainingseffekt für die Bauchmuskeln, aber auch für allen anderen Muskelgruppen im Körper, ist somit individuell und fein steuerbar und damit letztlich auch effizienter.

FLEXVIT Bänder: unbegrenzte Mobilität

Sportbänder überzeugen auch durch ihre unkomplizierte Mobilität. Man kann sie zusammenfalten und in jeden Rucksack oder sogar in normale Handtaschen verstauen. Das FLEXVIT Mini Band passt sogar in eine handelsübliche Hosentasche. FLEXVIT Bänder können also überall mit hingenommen werden und stören beim Transport in keiner Weise. So kannst du zuhause, im Büro, im Hotelzimmer auf Reisen und in der freien Natur – eigentlich überall – trainieren und kurze Einheiten für dein Bauchmuskeltraining absolvieren.

Wir haben hier einige effektive Übungen für dich zusammengetragen, die du an nahezu jedem Ort, auch am Arbeitsplatz, zur Stärkung deiner Bauchmuskeln durchführen kannst.

 

Fitnessband Übungen für den Bauch im Sitzen

Bauchmuskelübung für jeden Ort: Beinheber

Eine mögliche Übung mit einem Sport- oder Fitnessband wie dem Flexvit Resist ist der Beinheber. Das Schöne an dieser Übung ist, dass sie nahezu überall in den Alltag integriert werden kann, wenn man sich in sitzender Position befindet. Ob beim Fernsehen oder bei Büroarbeiten, du benötigst deine Arme nicht. So geht der Beinheber:

  • Setz dich aufrecht in einen Stuhl. Mit den Armen kannst du machen, was du möchtest.
  • Deine Füße stehen hüftbreit auseinander, Ober- und Unterschenkel bilden einen rechten Winkel.
  • Dein FLEXVIT Band ist um beide Oberschenkel gewickelt. Der Grad der Straffung entscheidet über die Trainingsresultate – je straffer, desto effektiver.
  • Hebe nun Oberschenkel und Füße einige Zentimeter an, ohne sich mit Händen oder Ellenbogen abzustützen und drücke gegen den Widerstand des Bandes deine Oberschenkel auseinander.
  • Halte diese Position für 10 bis 15 Sekunden, bevor du die Beine zusammenführst und auf dem Boden ablegst.
  • Wiederhole die Übung 10 mal.
  • Steigere den Widerstand des Bandes, Dauer der Position und Anzahl der Wiederholungen nach deinen individuellen Trainingszielen.

Diese Übung klingt zunächst einfacher, als sie ist. Doch mit einem stärkeren Widerstand des FLEXVIT Bandes, Höhe des Anhebens und einer gesteigerten Anzahl an Wiederholungen trainierst du damit deinen Rectus abdominis (die gerade Muskulatur des Unterbauchs), deine Obliquen (seitliche Rückenmuskeln) und auch deine Rückenmuskulatur im Bereich der Lendenwirbelsäule.
Um die Intensität der Übung weiter zu steigern, kannst du:
1.) ein zweites FLEXVIT Band um deine Waden wickeln und diese auch auseinander ziehen (damit stärkst du gleichzeitig deine Beinmuskeln) und
2.) die Füße anheben, ohne diese zwischen den Durchgängen auf dem Boden abzusetzen.

Optimales Training für schräge Bauchmuskeln: Zugdrehung

Übungen für schräge Bauchmuskeln sind ideal gegen Speckröllchen und ansetzendes Bauchfett. Zumal sehen diese „Filets“ sehr sexy aus. Eine ideale Übung mit FLEXVIT Bändern ist diese:

  • Setze dich im Grätschsitz auf den Boden. Versuche,  deine Beine so weit wie möglich zu spreizen.
  • Dein Oberkörper sitzt aufrecht.
  • Umfasse dein FLEXVIT Band unter Spannung an deinem vom Boden gespreizten rechten Fuß.
  • Spanne das Band, indem du die Arme anwinkelst und es mit beiden Händen neben deiner rechten Kopfseite spannst.
  • Zieh das Band unter Anspannung deiner Arme und deines Oberkörpers auf vor deinem Hals bzw. Oberkörper langsam auf die linke Seite. Die Hände bleiben dicht vor dem Oberkörper.
  • Verharre einige Sekunden in dieser Position und entspanne das Band langsam wieder Richtung Ausgangsposition. Ausatmen.
  • Hinweis: Versuche, während der Übung die Schultern nicht nach oben zu ziehen.
  • Wiederhole die Übung 10 mal.
  • Dann wechselst du die Fußseite und führst diese Übung wie beschrieben seitenverkehrt aus.
  • Steigere Intension durch mehr Spannung des FLEXVIT Bandes und durch mehr Wiederholungen.

Definierte Bauchmuskeln durch Übungen mit FLEXVIT Bändern im Liegen

Weniger für den Muskelaufbau als vielmehr für die Definition der Bauchmuskeln bieten sich mehrere Übungen an.

Perfekt für den Sixpack: der Poheber

  • Lege dich auf den Rücken und winkle die Beine an.
  • Lege dein FLEXVIT Multi Band unterhalb der Knie auf die Beine und umspanne die Enden des Bandes mit den Händen.
  • Spanne deine Bauchmuskulatur an und drücke deine Knie gegen das Band in die Luft, sodass sich dein Gesäß vom Boden erhebt.
  • Halte diese Position einige Sekunden und gehe anschließend langsam in die Ausgangsposition zurück.
  • Achte auf die Atmung: beim Heben des Gesäßes ausatmen, in gehaltener Position einatmen.
  • Variiere die Schwierigkeit der Übung durch strafferes Festziehen des Bandes im nächsten Durchgang.
  • Wiederhole die Übung 10 mal und steigere die Anzahl allmählich.

Power Workout: FLEXVIT Crunches

  • Befestige dein FLEXVIT Band etwa einen halben Meter über dem Kopf. Ideal ist ein stabiles Tischbein oder ein Geländer.
  • Lege dich mit den Beinen vom Band weg auf den Rücken und ziehe deine Knie rechtwinklig an.
  • Winkle deine Arme vor dem Gesicht an und halte dich am Band fest, dass es somit über deinem Kopf verläuft.
  • Richte Schulter und Oberkörper leicht auf, sodass du eine Spannung in der Bauchdecke spürst.
  • Der untere Rückenbereich bleibt auf dem Boden – so wie bei einem üblichen Sit-up.
  • Halte kurz diese Position und gehe in die liegende Ausgangsposition zurück.
  • Variiere die Schwierigkeit dieser Übung, indem du das Band kürzer oder länger fasst. Der Widerstand wird umso höher, je kürzer das Band gefasst wird.

Der Vorteil dieser Übung gegenüber normalen Sit-ups besteht darin, dass eine wesentlich höhere Effektivität durch den zusätzlichen Widerstand des FLEXVIT Bandes erzielt wird und du die Intensität der Übung durch die Stärke des Bandes selbst bestimmten kannst. Somit kommst du viel schneller zu zufriedenstellenden Ergebnissen als bei herkömmlichen Sit-ups.