Patrick Herzog PATmat Fitnesstraining

Die PATmat: Für Perfektion in Rehabilitation & Training

Wir stellen vor: die PATmat – eine einfache Möglichkeit, Rehabilitation und Training zu perfektionieren! Die PATmat ist eine etwas besondere Trainingsmatte. Sie erleichtert Schulungen oder Anweisungen, die durch Therapeuten, Gesundheitsexperten oder Fitnesstrainer gegeben werden können. Die PATmat kann in Trainings für die Rehabilitation, die Verletzungsprävention oder sogar zur Beurteilung der körperlichen Fähigkeiten von Sportlern im Rahmen der Rückkehr in den Wettkampf verwendet werden.

Die PATmat umfasst zehn Arbeitszonen, fünf verschiedene Farben und diverse Skalen, die als visuelle Reize und zur Orientierung dienen, um das eigene Training oder das von Patienten zu steuern und zu kontrollieren. Mit einer Länge von 3,30 Meter und einem Gewicht von weniger als 2 kg ist sie, zusammen gerollt, kompakt, einfach zu transportieren und sehr variabel einsetzbar, für eine große Vielfalt an Analysen und Übungen. Einführende Übungen lassen sich dabei über den aufgedruckten QR-Code aufrufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PATmat und neuromuskuläres Training

Dank der vielfältigen visuellen Informationen, die die PATmat bietet, kann die neuromotorische Kontrolle des Sportlers verbessert werden. Die Matte unterstützt unter anderem das Konzept des „externen Fokus“. Was ist der externe Fokus und warum ist er nützlich? Es ist anerkannt, dass Sportler im Prozess des motorischen Erwerbs von Informationen profitieren, indem sie die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungen lenken.

Ein „externer Fokus“ der Aufmerksamkeit wird induziert, wenn die Aufmerksamkeit eines Athleten auf das Ergebnis oder die Auswirkungen einer Bewegung gelenkt wird. Zum Beispiel wurde in zahlreichen Studien festgestellt, dass eine externe Fokussierung der Aufmerksamkeit das motorische Lernen durch unbewusste oder automatische Prozesse effektiver macht. Die Ergebnisse eines systematischen Reviews zeigten eindeutig, dass die Verwendung von Anweisungen mit externem Fokus die motorische Leistungsfähigkeit und Bewegungstechnik (erhöhte Informationsspeicherung) im Vergleich zu einem internen Fokus der Aufmerksamkeit verbessert.

Letzteres tritt auf, wenn die Übungsanweisungen auf die Bewegung selbst gerichtet sind „Beugen Sie Ihr Knie bei der Landung mehr“. Die Vorteile des externen Fokus zeigen sich in größeren Winkeln der Kniebeugung, Verlagerung des Massenschwerpunkts, geringerer maximaler vertikaler Bodenreaktionskraft und besserer neuromuskulärer Koordination, unter Beibehaltung oder Verbesserung der Leistung (z. B. Sprunghöhe, Sprungweite).

FLEXVIT Trainingstools PATmat

Diese Ergebnisse sind vielversprechend, da ein Gleichgewicht zwischen der Verringerung des Risikos einer vorderen Kreuzbandverletzung (verbesserte Bewegungstechnik) ohne Leistungseinbußen gefunden wird.

Durch die Verwendung von Anweisungen zum externen Fokus erfordern motorische Fähigkeiten weniger Anforderungen an die Aufmerksamkeit, da sie automatisierter ausgeführt werden. Die PATmat ermöglicht dem Praktiker daher, eine Vielzahl unterschiedlicher Anweisungen zu entwickeln, sei es mit Farbzonen, Zahlen oder Winkeln.

Die PATmat als Meileinstein zurück in den Wettkampf

Im Falle einer Verletzung sind die psychologischen Aspekte ebenso wichtig wie die körperlichen. Aber manchmal erkennt der Patient seine Fortschritte im Laufe einer langen Rehabilitationsphase gar nicht. Insbesondere Mobilitätsgewinne bei unspezifischen Kreuzschmerzen werden manchmal zugunsten verstärkter Schmerzen übersehen.

Objektivierung des Fortschritts

Die PATmat ermöglicht es, diesen Verlauf zu objektivieren, wodurch der Patient den Fortschritt bei bestimmten Übungsarten zuverlässig und genau erkennen kann.

Die auf der Matte vorhandenen Skalen und Maße erleichtern die Analyse der Ergebnisse der Testungen, die im Rahmen eines “Return-to-Competition” bzw. “Return-to-Sport” angewandt werden. Insbesondere die „SINGLE LEG HOP TEST DISTANCE“ (=SLHD) ermöglicht es, die Fortschritte auf dem Weg der Rehabilitation zu objektivieren. Dieser Test ist auch ein guter Leistungsindikator.

Die PATmat - Trainingstool für Rehabilitation und Training

Wie lässt sich der Therapiefortschritt objektivieren?

Der Athlet führt den SLHD mit den Händen hinter dem Rücken oder mit freien Armen aus, um eine funktionellere Ausführung des Sprungs zu erreichen. Er steht auf dem getesteten Bein mit den Zehen hinter der gelben Zone der PATmat und mit dem anderen Bein ohne Bodenkontakt, während er das Knie beugt. Der Athlet wird angewiesen, so weit wie möglich zu springen, auf dem gleichen Fuß abzuheben und zu landen und dabei etwa 2-3 Sekunden lang das Gleichgewicht zu halten. Der Test sollte dreimal mit jedem Bein durchgeführt werden, abwechselnd das rechte Bein und das linke Bein. Die Sprungweite (cm) wurde von der Zehe in der Startposition bis zur Ferse in der Landeposition unter Verwendung der visuellen Hinweise gemessen, die an der Seite der PATmat angebracht waren. Wenn sich der Teilnehmer zwischen dem zweiten und dritten Sprung um mehr als 10 cm verbessert, sollten weitere Sprünge durchgeführt werden, bis eine Steigerung von weniger als 10 cm gemessen wird. Den Messungen geht ein Testsprung voraus.

Training-mit-PATband-und-PATmat

Einsatz des SLHD bei der Rehabilitation eines Kreuzbandrisses

Das SLHD wird aufgrund seiner hohen Reproduzierbarkeit der Messungen und seiner einfachen Handhabung häufig in der Rehabilitation nach der Operation des vorderen Kreuzbandes (Anterior Crucial Ligament Reconstruction, ACLR) zur Belastungs- und Funktionsbeurteilung eingesetzt. Insbesondere ist die SLHD ein Standardmaß zur Bestimmung von Verbesserungen der Funktion der unteren Extremitäten und der Rückkehr zum Wettkampf in Einrichtungen ohne isokinetische Dynamometrie.


In der Post-ACLR-Rehabilitation ist die Verbesserung des „Symmetrieindex der unteren Extremitäten“ (=LSI) beim SLHD auf 85–90 % oder mehr eines der funktionellen Kriterien, um dem Patienten die Teilnahme an Sport wieder zu ermöglichen und zu autorisieren.

professionelle Trainingseinheiten mit der PATmat

Schulung der neuromuskulären Koordination mit der PATmat

Die PATmat kann auch als Rhythmuswaage verwendet werden, um an der neuromuskulären Koordination zu arbeiten.

Die Bedeutung der Arbeit der neuromuskulären Koordination der unteren Gliedmaßen:

Das Sprunggelenk und der Fuß sind Strukturen, die bei Spitzensportlern häufig Verletzungen verursachen, so zum Beispiel bis zu 27 % in der NCAA (Elite-Meisterschaft auf Universitätsebene im American Football). (1)

In Rehabilitationsfällen von Fuß- oder Knöchelverletzungen haben sich Rehabilitationsprogramme, die den Einsatz von therapeutischen Übungen zur Wiederherstellung des Bewegungsumfangs, der Muskelkraft, der neuromuskulären Koordination und der Bewegungsmechanik des Gehens betonen, als klinisch wirksam für Patienten mit verschiedenen Fuß- und Knöchelverletzungen erwiesen (2).

Zusammenfassung

Die PATmat kann eine Bereicherung für den Gesundheitsfachmann sein, da sie den Rehabilitationprozess unterstützen kann, vor allem im Hinblick auf folgende Aspekte: Objektivität der Progression und Psychologie des verletzten Athleten, Trainingsarbeit und neuromuskuläre Koordination sowie einfache und grundlegende Tests (und Re-Tests) für die Rückkehr zum Wettkampf.

PATmat Trainingstool

(1) Hunt KJ, Hurwit D, Robell K, Gatewood C, Botser IB, Matheson G. Incidence and Epidemiology of Foot and Ankle Injuries in Elite Collegiate Athletes. Am J Sports Med. 2017 Feb;45(2):426-433. doi: 10.1177/0363546516666815. Epub 2016 Nov 2. PMID: 27802962.

(2) Chinn, L., & Hertel, J. (2010). Rehabilitation of ankle and foot injuries in athletes. Clinics in sports medicine29(1), 157–167. (https://doi.org/10.1016/j.csm.2009.09.006)

(3) Ohji, S., Aizawa, J., Hirohata, K., Ohmi, T., Mitomo, S., Jinno, T., Koga, H., & Yagishita, K. (2021). Single-leg hop distance normalized to body height is associated with the return to sports after anterior cruciate ligament reconstruction. Journal of experimental orthopaedics8(1), 26 (https://doi.org/10.1186/s40634-021-00344-z)

Über die Autoren:

Antoine Fréchaud (links) und Nathan Touati (rechts) leiten NeuroXtrain, eine Webseite, die sich auf das Verfassen von Artikeln und verschiedenen Inhalten zu den Themen Sportwissenschaften, Rehabilitation von Athleten, Leistung und neue Technologien für die Gesundheit von Sportlern spezialisiert hat.

NeuroXtrain

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Inhalt (die Beschreibung, die Bilder und Videos) stellt keinen medizinischen Rat oder Behandlungsplan dar und ist nur für allgemeine Aufklärungs- und Demonstrationszwecke gedacht. Dieser Inhalt sollte nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung von gesundheitlichen, medizinischen oder körperlichen Beschwerden verwendet werden. Dieser Inhalt kann keinen professionellen Rat oder Arztbesuch ersetzen. Bevor Übungen gegen spezifische Beschwerden eingesetzt werden, sollte im Zweifel sicherheitshalber in jedem Fall ein Arzt oder Physiotherapeut befragt werden.

Beuge jetzt Verletzungen effektiv vor – mit den Widerstandsbändern von FLEXVIT!

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% Rabatt erhalten!

Jetzt anmelden

FLEXVIT APP

Die App für dein Functional Band Training

Jetzt FLEXVIT App downloaden & zahlreiche

Trainingsübungen entdecken!